• Pafländer

Minijobs mit Sinn

Helfer*innen in Pfaffenhofen, Jetzendorf, Schweitenkirchen oder Rohrbach gesucht!

Jetzendorfer Bürgermeister Manfred Betzin bei der Ausgabe (Foto: Sammetinger)

Du willst die regionale Landwirtschaft und die Ernährungswende aktiv unterstützen und kannst ein paar Stunden Zeit im Monat aufbringen? Durch Deine Arbeit entlastest du unsere Erzeuger*innen und trägst aktiv zur Unterstützung der Direktvermarktung und zur Ernährungswende in unserer Region bei!

Job 1: Einkaufsguide für die Ausgabe in Pfaffenhofen, Jetzendorf, Schweitenkirchen, Rohrbach


Aufgabenbeschreibung:

Mithilfe bei der Verteilung an einem unserer Standorte in Pfaffenhofen, Jetzendorf, Schweitenkirchen oder Rohrbach. Einsatzzeit bis zu zweimal im Monat für 2 bis 3 Stunden.

Freiwilliger Einsatz!

Pfaffenhofener Land ermöglicht Erfahrungen des Austauschs und der Weiterbildung, die auf Vertrauen und geldlosem Austausch basieren, mit dem Ziel eine nachhaltige regionale Gemeinschaft zur Direktvermarktung aufzubauen.

Was Du davon hast?

  • praktische Erfahrungen in der Vermarktung ökologischer und regionaler Produkte sammeln

  • das Leben auf dem Land und Deutschland auf ganz besondere Weise kennenlernen

  • die Direktvermarktungsbewegung zu unterstützen

  • Gleichgesinnte kennen zu lernen, denen ein nachhaltiger und regionaler Lebensstil wichtig ist.

  • wunderbare und bereichernde Erfahrungen machen

Interesse? Melde Dich am besten gleich unter info@pafland.de

Eva-Maria Münch, Kundenbetreuerin (Foto: Sammetinger)

Job 2: Standortleitung "Abholpunkt" in Rohrbach oder Schweitenkirchen

Für unseren regionalen Erzeugermarkt betreiben wir neben unserem Stand am Wochenmarkt Pfaffenhofen weitere Abholpunkte in Rohrbach, Schweitenkirchen und Jetzendorf. Du willst die regionale Landwirtschaft und die Ernährungswende aktiv unterstützen und kannst ein paar Stunden Zeit im Monat aufbringen?


Aufgabenbeschreibung:

Organisation und Verantwortung eines Abholpunktes bei Pfaffenhofener Land e.V in Rohrbach oder Schweitenkirchen.


  • jeden Samstag (und kurzer Einsatz am Freitag zum Einschalten von Geräten etc.)

  • Abholpunkt: komplette Vorbereitung und Organisation vor Ort

  • Infrastruktur: technische Anlagen / Kühlkettendoku / Auf- und Zusperren / Hygiene

  • Helfer*innen-Einteilung und -Betreuung

  • Ansprechpartner*in für Kunden / Grundsätzliche Verantwortung

  • Kommunikation mit Geschäftsleitung / Abschluss der Verteilung / Stornierungen etc.


Bezahlung:

MiniJob auf 450 Euro Basis 11 € Stundenlohn plus Bonussystem (Umsatzbeteiligung)

Interesse? Melde Dich am besten gleich unter info@pafland.de

Markus Käser, Co-Vorsitzender bei PAFLand hilft selbst mit (Foto: Sammetinger)

Über Direktvermarktung Pfaffenhofener Land und Hallertau e.V.:

Der Verein Direktvermarktung Pfaffenhofener Land und Hallertau e.V. wurde 2019 von Verbrauchern und Erzeugern gegründet. Ziel und Zweck ist die Förderung der Erzeugung bio-regionaler Produkte aus dem Pfaffenhofener Land und der Hallertau sowie die Förderung der Direktvermarktung von Produkten und Lebensmitteln in der Region Pfaffenhofen. Der Verein setzt sich grundsätzlich für lokale, saisonale und fair produzierte Lebensmittel ein. Der Verein verwirklicht seine Ziele durch geeignete Maßnahmen vor allem durch Förder- und Projektarbeit, insbesondere durch die Koordination und Präsentation der angeschlossenen Mitglieder bei verschiedenen Plattformen, Vermarktungshilfe, die Unterstützung beim Aufbau von Erzeuger-Verbrauchergemeinschaften sowie Öffentlichkeitsarbeit für die Idee der Direktvermarktung und regionaler Kreisläufe. Alle Infos www.pfaffenhofenerland.de